12/05/2012

House of Night 10 ~ Verloren - P. C. Cast & Kristin Cast


Titel: House of Night 10 ~ Verloren
Autorinnen: P. C. Cast & Kristin Cast
Preis: 16,99 € (gebunden)
Verlag: Fischer FJB
Seiten: 488
Infos zur Reihe: 
1. Gezeichnet
2. Betrogen
3. Erwählt
4. Ungezähmt
5. Gejagt
6. Versucht
7. Verbrannt
8. Geweckt
9. Bestimmt
10. Verloren
11. ???
12. ???
???

Klappentext
Das Chaos regiert im House of Night.
Neferet ist nicht mehr länger Hohepriesterin im
House of Night. Sie hat sich ganz dem Bösen
verschrieben und eine Schneise der Verwüstung 
hinterlassen. Zoey und ihre Freunde wissen,
dass die Schule nur dann weiterbestehen kann,
wenn alle zusammenhalten. Denn Neferet
wird nicht aufgeben, und mit Hilfe von Aurox 
könnte sie ihr Ziel auch erreichen. Doch Zoey
glaubt, in ihm ihren Menschenfreund Heath erkannt
zu haben. Aber er ist doch Neferets Werkzeug?
Oder etwa nicht? Zoeys Grandma scheint ihm zu
vertrauen...




Gestaltung
Bei House of Night - Covern finde ich, dass es schwer zu sagen ist, ob das Cover
zur Geschichte passt. Ich meine, wie wahrscheinlich ist es schon, dass Zoey
in dem Buch durch zwei Äste guckt?
Jedenfalls passt das Cover zu den anderen der Reihe, auch, wenn die Schnörkel
auf diesem Buch blau statt schwarz sind.

Meine Meinung
Zur Handlung will ich jetzt eigentlich gar nicht so viel sagen, weil es ja sein kann, dass
noch nicht alle von euch die Vorgänger gelesen haben.
Ich will nur sagen, dass es mir gut gefallen hat, dass Aurox eine größere Rolle
bekommen hat, was mir gefallen hat, da ich Aurox mag.
Der Schreibstil in dem Buch ist typisch House of Night-mäßig und echt toll,
ABER :
In diesem Buch sind mir so einige Wiederholungen sowas von auf den Keks gegangen!
Nummer 1: Eigentlich mochte ich Zoeys Grandma in den Vorgängern. In diesem Buch aber
wurde sie mir immer unsympathischer, weil sie in quasi jeden dritten Satz von ihrer ach so tollen Großen Mutter geredet hat, sodass ich am Ende froh war mit dem, was ihr
noch alles so passiert.
Nummer 2: Neferet hat anscheinend beschlossen, Gärtnerin zu werden.
Ihr Hauptziel besteht darin, Zwietracht zu säen, Hass zu säen, Chaos zu säen, Feindschaft zu säen...
Nummer 3: "Auf immer und ewig." Anscheinend haben die Autorinnen beschlossen, diesen
Satz auf immer und ewig zu wiederholen...
Und was mir auch aufgefallen ist: Wieso zur Hölle taucht plötzlich einfach so Erebos auf?
Er hatte eigentlich nie eine Rolle, und jetzt plötzlich ist er auf einmal da, was ich einfach nicht nachvollziehen kann, weil sein Hauptbeitrag darin besteht, Kalona auf die  Schippe zu nehmen, um danach genervt und verärgert abzuziehen...
Das waren die Dinge, die mir negativ aufgefallen sind.
An Entwicklungen machen in diesem Buch Erin und Aurox die größten Fortschritte.
Erin ins Negative, Aurox ins Positive. Was Erin da alles veranstaltet hat, hat mich schon ziemlich verstört, vor allem, weil ich jetzt nicht weiß, wieso sie das alles macht...
Aurox Entwicklung dagegen hat mir sehr gut gefallen, und mittlerweile ist er einer meiner Lieblingscharaktere.
Kalona wurde etwas von meiner Liste abgelöst, weil er Aurox unglaublich feindlich gegenübersteht.

Fazit
Wie erwartet, eine tolle Fortsetzung der House of Night - Reihe, an der mir besonders
die Entwicklung von Aurox sehr gut gefallen hat.
Allerdings häufen sich in diesem Buch auch die Wiederholungen, was mich zu einigen Punktabzügen führt, die mich aber lange nicht daran stören, die Fortsetzung zu lesen.
Eine klare Leseempfehlung für diejenigen, die genauso viel Spaß an der House of Night-Reihe haben wie ich und wissen wollen, wie es weitergeht.



Das Buch kaufen


Kommentare:

  1. Schnuffi, ich liebe diese Rezi :'D

    AntwortenLöschen
  2. Haha, ich freue mich sowasvon auf das Buch, einfach weil Erebos meinen kleinen Kalona ärgert :D Ich freu mich und hab gerade so ein Grinsen auf dem Gesicht, weil ich mir das gerade vorstelle :D

    AntwortenLöschen