11/10/2012

Shades of Grey - Befreite Lust



Allgemeines

Titel: Shades of Grey - Befreite Lust
Autorin: E L James
Preis: 12,99 €
Erscheinungsdatum: 24. Oktober 2012
Verlag: Goldmann
Seiten: 667


Klappentext

Als die noch unerfahrene Studentin Ana Steele
den attraktiven und faszinierenden Christian Grey
kennenlernte, begann sie eine gefährliche Affäre
mit ihm, die das Leben von beiden für immer
verändert hat. Doch Ana ist  von Christians dunklen
Leidenschaften verunsichert und verlangt nach
einer tieferen Beziehung und mehr Nähe.
Zunächst scheint sich Christian tatsächlich auf 
Ana einzulassen, und die beiden genießen ihre
Leidenschaft und die unendlichen Möglichkeiten 
ihrer Liebe. Aber Ana ist sich bewusst, dass es nicht
einfach sein wird, mit Christian zusammenzuleben.
Gerade in dem Moment, als ihre Liebe alle Hindernisse 
zu überwinden scheint, werden Ana und Christian
Opfer von Missgunst und Intrigen. Anas schlimmste
Albträume werden wahr. Und sie muss sich endlich
Christians Vergangenheit stellen...

Einmal vorweg: Die Rezension wird nicht ganz spoiler-frei.



Gestaltung

Ich finde die Gestaltung aller drei Bücher wirklich schön und kann mich nicht entscheiden, welches ich eigentlich am Schönsten finde, aber dieses Buch liegt wahrscheinlich etwas vorn.
Die Cover sind allerdings ziemlich empfindlich, man muss wirklich vorsichtig sein, um es makellos zu halten.


Charaktere

Ana und Christian haben sich in den Büchern sehr verändert. Man konnte die Entwicklung mitverfolgen.
Ana wurde immer selbstsicherer, lernte, sich gegen Christian zu beweisen und mit seinem Leben und seiner Vergangenheit klar zu kommen.
Aber Christian macht in den Büchern die größte Entwicklung. Er kontrolliert seine Wut, nimmt Abschied von seinen dunklen Leidenschaften und dem Bedürfnis, Ana "zu bestrafen". Er stellt sich seiner Vergangenheit und beginnt ein neues Leben mit seiner jetzigen Ehefrau.


Meinung

Kurz gesagt: Alles hat sich im Verlauf der Bücher geändert.
E L James Schreibstil wird besser - sie wiederholt sich zwar immer noch manchmal und der Schreibstil ist noch immer kein Meisterwerk, aber es sind andere Wiederholungen als in Buch 1 und 2.
Die Charaktere - siehe oben.
Teilweise ging es etwas schleppend voran, und die vielen Seiten haben mich dann doch lange dran sitzen lassen, aber trotzdem war dieser Shades-of-Grey-Suchtfaktor wieder da. Es gab mehr Erotikszenen als in Band 2.
Am Ende standen mir auch ein paar kleine Tränen in den Augen, weil ich anfing, zurückzublicken.
Das letzte Christian-Kapitel war irgendwie total schockierend, weil man schlagartig wieder... am Anfang war. Das lässt bei mir die Frage offen: Sollte Frau James wirklich weiterschreiben? Und wenn ja, würde ich es lesen?


Fazit

Ich bin schon ein wenig traurig, dass ich mich von den Charakteren verabschieden muss, andererseits auch gespannt, was noch kommen wird.
Mir hat dieses Buch - wie die anderen - gut gefallen, es ist kein Meisterwerk, aber doch schön zu lesen.
Ich gebe dem Buch für die Charaktere, den verbesserten Schreibstil und die letzten Kapitel, die mich etwas zu Tränen gerührt haben, 4 Herzen. Auf Wiedersehen, Mr. und Mrs. Grey.

♥ ♥ ♥ ♥

Hier kannst du das Buch kaufen.

Kommentare:

  1. möchte ich auch noch lesen ♥
    lieben Gruß

    Sarah
    http://www.sanzibell.com

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen Kommentar! :)
    Hast du die Vorgänger auch schon gelesen?

    AntwortenLöschen